GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel

Kuhmilcheiweissallergie - wie gehe ich damit um?

babymahlzeit kuhmilch allergie

Eine Kuhmilcheiweissallergie muss nicht das Ende vom Genuss sein.

Mit veganer Pflanzenmilch gibt es kaum Einschränkungen

Bei einer Kuhmilcheiweissallergie erscheinen die Einschränkungen bei der täglichen Ernährung auf den ersten Blick gravierend, das muss aber nicht sein. Kinder und Erwachsene, die unter einer Kuhmilcheiweissallergie oder Laktoseintoleranz leiden, sind in der Regel auch gegen den enthaltenen Milchzucker allergisch. Da der Milchzucker als leichtes Abführmittel für verstopfte Kinder gerne verwendet wird, musst Du derartige traditionelle Tipps aus der Volksheilkunde skeptisch betrachten. Ansonsten lässt sich der Verzicht auf Kuhmilch mit veganer Pflanzenmilch ganz einfach kompensieren. Es muss nicht unbedingt Sojamilch sein, die als Kuhmilchersatz genutzt wird, Du kannst auch auf Mandel-, Hafer-, Kokos- oder Nussmilch umsteigen. Mit veganer Pflanzenmilch schmecken Müslis, der Puddings oder andere Leckereien mit Milch mindestens genauso gut, wie bisher. Vegane Pflanzenmilch kannst Du nicht nur im Handel erwerben, sondern auch ganz einfach aus Nüssen, Mandeln oder anderen Zutaten selber zubereiten. 

Mehr Informationen zu Kuhmilcheiweißallergie findest Du außerdem bei Nestlé Health Science.

Manchmal sind Ziegen- oder Schafsmilch eine wirkliche Alternative

Ziegen- und Schafsmilch stammen zwar auch von Tieren, werden aber von vielen Menschen mit einer Kuhmilcheiweissallergie oder Laktoseintoleranz bedeutend besser vertragen. Es lohnt sich daher wirklich, unter ärztlicher Begleitung, einen Verträglichkeitstest durchzuführen, wie bekömmlich Ziegen- oder Schafsmilch für Dein Kind ist. Schafsmilch hat nicht so einen starken Eigengeschmack wie Ziegenmilch und schmeckt fast noch ein wenig süsser als Kuhmilch. Du kannst fertige Joghurtzubereitungen aus Schafs- und Ziegenmilch kaufen, aber auch Eis und Joghurt aus Schafs- oder Ziegenmilch selber zubereiten. Selbst aus veganer Milch lässt sich mit einem Joghurtbereiter ein schmackhafter Joghurt aus Pflanzenmilch zubereiten. Du brauchst nur die passenden Joghurtkulturen zu kaufen. Lebensmittelallergien müssen keinerlei Einschränkungen bei der Ernährung mit sich ziehen, wenn Du die Zubereitung der Speisen ein wenig anders organisierst. Mit dem richtigen Know-How und Interesse an der Zubereitung kostet die kuhmilchfreie Ernährung kaum mehr, als würdest Du weiterhin Kuhmilch in Deiner Küche verwenden.

Käse muss nicht unbedingt von der Kuh kommen

Kinder und Erwachsene, die unter einer Kuhmilcheiweissallergie leiden, müssen in der Regel nicht auf Käse verzichten. Auf der einen Seite wird nicht jede Käsesorte aus Kuhmilch hergestellt, sondern auch aus Schafs- oder Ziegenmilch, auf der anderen Seite fermentiert das Eiweiss in der Milch bei der Käsezubereitung und verändert sich. Es kann daher durchaus sein, dass Dein Kind einige Käsesorten verträgt und andere nicht. Du kannst im Laufe der Zeit alle im Handel erhältlichen Käsesorten durchprobieren, wenn Dein Kind besonders gerne Käse isst. Die Verträglichkeit ist bei jedem Kind anders. Im besten Fall kannst Du eng mit dem behandelnden Kinderarzt zusammenarbeiten, der bestimmt auch schon über zahlreiche Erfahrungswerte verfügt. Mit einer wenig Recherche muss Dein Kind gar keine grosse Disziplin beim Essen aufbringen, da Du zahlreiche Alternativen bieten kannst. Ghee ist eine gute Alternative für Butter, wenn Du keine Margarine verwenden möchtest, weil der Milchzucker und das Milcheiweiss bereits bei der Zubereitung herausgekocht wurden.

Bildquelle: Didgeman / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel
FB gesundeskindGoogle gesundeskindTwitter gesundeskindRSS gesundeskindMail gesundeskind
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden