GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel

Wie häufig soll ich mein Kind baden?

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Baby baden

Bei dem Thema "Baden von Babys und Kleinkindern" scheiden sich oft die Geister. Du möchtest, dass es Deinem Kind immer gut geht. Es soll sauber und zufrieden sein, aber übermässig oft Baden kann die Haut Deines Kindes nachhaltig schädigen. Du solltest daher einen guten Mittelweg finden.

Babys sind eigentlich nie richtig schmutzig

Da Du den Windelbereich Deines Babys immer gesondert mit klarem Wasser wäschst, bleiben eigentlich nur noch das Gesicht, der übrige Körper und die Hände. Ausser im Gesicht und an den Händen wird Dein Kind nie richtig schmutzig. Es reicht daher aus, wenn Du Dein Kind einmal in der Woche badest. Die Hände und das Gesicht kannst Du mehrmals täglich mit einem nassen Waschlappen abwischen. Verzichte so weit es geht auf handelsübliche Seife oder Duschgel. Gebe lieber ein wenig Milch mit etwas Olivenöl ins Badewasser. Der Säureschutzmantel der empfindlichen Babyhaut sollte keinesfalls zerstört werden. Im Sommer, wenn es heiss ist und Dein Kind schwitzt, kannst Du es am Abend sanft mit der Dusche abbrausen. Verwende auch hier nach Möglichkeit keine Seife. Dein Kind hat seinen eigenen Geruch und riecht immer gut. Du brauchst es nicht künstlich zu parfümieren.

Die richtige Wassertemperatur

Babys Bad sollte weder zu heiss, noch zu kalt sein. Kaufe Dir in der Drogerie ein einfaches Badethermometer. Die Wassertemperatur sollte 37 Grad betragen. Diese Temperaturmarke ist auf den meisten Badethermometern rot markiert, damit Du Dich leichter orientieren kannst. Da das Badewasser nach einigen Minuten auskühlt, sollte das Babybad nicht zu lange dauern, damit Dein Kind nicht friert. Am besten hast Du schon vor dem Bad ein weiches Handtuch auf die Heizung gelegt. Vorgewärmte Handtücher mag jedes Kind gern, besonders, wenn es nach dem Bad richtig gekuschelt wird. Damit Dein Kind beim Baden auch sauber wird, solltest Du immer einen sauberen Waschlappen bereitliegen haben. Den Waschlappen solltest Du nach dem Baden in die Wäsche geben und durch einen neuen ersetzen. Hygiene ist wichtig.

Einige Babys baden besonders gerne

Manche Babys und Kleinkinder sind richtige "Wasserratten". Sie freuen sich auf jedes Wannenbad. Sollte Dein Baby genauso gerne baden, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, wenn Du es öfter als einmal in der Woche badest. Achte dann nur darauf, dass Du keine oder kaum Badezusätze verwendest. Sobald Dein Kind älter wird, krabbelt und sich richtig dreckig macht, musst Du es sowieso öfter baden oder duschen. Beim Kauf der notwendigen Babypflege solltest Du aber genau auf die Zusammensetzung achten. Bevorzuge natürliche Pflegemittel, die kaum chemische Stoffe oder Konservierungsmittel enthalten. Zudem sollte der Duft dezent und nicht übertrieben intensiv sein.

Ansonsten gibt es keine besonderen "Baderegeln" für Kinder zu beachten. Drücke auch ein Auge zu, wenn die Grosseltern Dein Kind gerne baden. Sie meinen sicherlich nicht, dass es schmutzig ist oder unangenehm riecht, sie machen es einfach gerne. Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern machen sich da nicht so viele Gedanken. Sie überlassen den Eltern, wann und wie oft die Babys und Kleinkinder gebadet werden. Nach wenigen Wochen wirst auch Du ein Gespür dafür bekommen, wann es wieder Zeit ist für ein entspannendes Babybad.

Bildquelle: boof623 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn