GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel

Die richtige Prävention - inkl. Versicherung

Versicherung Kind

Als liebende und verantwortungsvolle Mutter bedeutet Dir Dein Kind und seine Gesundheit alles. Du bist nicht nur selber bemüht, alles für die Gesundheit Deines Kindes zu tun, Du möchtest auch immer gerne die richtigen Fachleute hinzuziehen können, wenn Du als Mutter einmal nicht mehr weiter weißt.

Alternative Behandlungen sind kostspielig

Viele Ärzte verschreiben viel zu viele Antibiotika. Gerade bei Erkältungen, Ohrenentzündungen und anderen eher leichten Erkrankungen müssen zumeist keine Antibiotika verschrieben werden. Heilpraktiker, Homöopathen und verantwortungsvolle Mediziner gehen einen anderen Weg. Sie versuchen mit der Kraft der Natur und alternativen Heilmethoden einen sanften Weg zur Gesundung zu finden. Leider werden die meisten alternativen Heilmethoden von den Krankenkassen nicht getragen. Damit Du Dein Kind von einem Heilpraktiker, Homöopathen oder Alternativmediziner behandeln lassen kannst, musst Du entweder die Behandlung selber zahlen, oder eine Zusatzversicherung abschliessen.

Zusatzversicherungen geben ein gutes Gefühl

Versicherungsunternehmen haben schnell erkannt, wie wichtig alternative Therapiemöglichkeiten für die Gesundheit sind. Du kannst Dich bei den Familienberatern der Versicherung beraten lassen, welche Absicherungen und Versicherungen angeboten werden, was diese kosten und wie die Leistungspakete gestaltet sind. Die Therapieangebote sind breit gefächert. Du kannst je nach Erkrankung auswählen, ob Du Dein Kind mithilfe einer Akupunkturtherapie, Homöopathie oder anderweitigen Therapieansätzen, wie z. B die TCM Medizin behandeln lassen möchtest.

Wenn es um deine Familie geht, zählt nur der beste Schutz. Unsere Experten unterstützen dich dabei, die richtigen und umfassenden Versicherungslösungen für deine Liebsten zu finden: bit.ly/zurich-go-1b

Posted by Zurich on Donnerstag, 20. August 2015

Vertrauen in die richtige Therapie

Wichtig ist, dass Du den Arzt mit Deinem Kind aufsuchen kannst, dem Du zu 100 Prozent vertraust. Dieser wird Dich im Falle einer Erkrankung bestens beraten. Sanfte Therapien sind nicht nur mindestens so wirkungsvoll wie konservative Therapieansätze, sie erhalten auch die Gesamtgesundheit des Körpers. Konservative Therapien besitzen in der Regel sehr viele Nebenwirkungen. Die Schmerztabletten gegen die Rückenschmerzen können Magengeschwüre oder Magenblutungen auslösen. Die häufig verordnete Antibiotikabehandlung kann die Darmflora zerstören.

Bei alternativen Behandlungsmethoden besteht diese Gefahr selten. Die Akupunktur, die Verspannungen lösen und Rückenschmerzen therapieren soll, hat keine Nebenwirkungen. Die kleinen Stiche der hauchdünnen Nadeln sind kaum, zu spüren. Viele Antibiotikabehandlungen kannst Du auf diesem Weg als verantwortungsvolle Mutter ebenfalls verhindern. Ist die Darmflora von Deinem Kind erst einmal durch Antibiotikagaben zerstört, drohen Allergien, wie Neurodermitis oder Asthma und Immunschwächen. Die Darmschleimhaut arbeitet nicht mehr richtig, kann die in der Nahrung enthaltenen Inhaltsstoffe nicht mehr richtig ausnehmen und es kommt zu Mangelerscheinungen. Es kann zudem zu Multiresistenzen kommen. Sollte Dein Kind dann einmal wirklich ernsthaft erkranken, sind die verfügbaren Antibiotika schnell wirkungslos.

Vorsorge ist wichtig

Die Vorsorge im medizinischen Bereich ist mehr als wichtig. Da die gesetzlichen Krankenkassen alternative Heilmethoden fast vollständig aus ihrem Leistungskatalog gestrichen haben, musst Du selber nach Alternativversicherungen suchen. Lasse Dich daher bei der Tarifwahl einer privaten Zusatzversicherung genau beraten, welche Leistungen bei dem gewählten Tarif abgedeckt werden. Nur so kannst Du unbeschwert in die Zukunft Deines Kindes schauen. Du kannst Dir sicher sein, dass immer der passende Therapieansatz bei einer Erkrankung gewählt werden kann, ohne dass Du erneut zusätzliche Kosten tragen musst. Die konservativen medizinischen Behandlungen sind nicht grundsätzlich schlecht, aber sie verfehlen oft ihr Ziel, weil sie nicht so wohldosiert angewendet werden können, wie alternative Behandlungsmethoden.

Bildquelle: MemoryCatcher / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel
FB gesundeskindGoogle gesundeskindTwitter gesundeskindRSS gesundeskindMail gesundeskind
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden