GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel

Gesund und natürlich schlafen für dein Baby

Kind Matratze Gesund

Bei der Einrichtung des ersten Kinderzimmers von Deinem Baby ist das Bett das Herzstück der Möblierung. Bei der Auswahl der Möbel wirst Du sicherlich viel Wert auf Qualität legen, aber auch bei der Ausstattung solltest Du nicht sparen.

Auf die inneren Werte kommt es an

Damit sich Dein Baby in seinem neuen Bett oder seiner Wiege richtig wohl fühlen und gut entwickeln kann, ist die Babymatratze von besonderer Bedeutung. Sie sollte keinesfalls zu weich sein, sondern eher härter. Du darfst bei der Auswahl der Matratze für Dein Baby nicht die gleichen Kriterien ansetzen, wie bei Dir. Nicht Du sollst Dich in dem Bett ausruhen und entspannen, sondern Dein Baby. Härtere Matratzen, z. B. aus Kokosfasern sind für Dein Baby bedeutend gesünder, als weiche Materialien. Falls Du Zweifel hast, kannst Du Dich zu diesem Thema vorab bei einem Kinderarzt oder einer Hebamme erkundigen, sie werden die ähnlich lautenden Tipps geben.

Schadstoffe sind tabu

Schadstoffe werden vom Organismus nicht nur über die Atmungsorgane oder durch die Nahrung aufgenommen, sondern auch über die Haut. Du solltest Dich daher bei der Matratzenauswahl allgemein für Modelle entscheiden, die absolut natürlich und frei von allen schädlichen Belastungen sind. So kannst Du Deinem Baby nicht nur sprichwörtlich "die Gesundheit in die Wiege legen", sondern auch tatsächlich. Die gesamte körperliche Entwicklung kann von einer Matratze positiv oder negativ beeinflusst werden. Nicht umsonst leiden in der heutigen Zeit viele Erwachsene unter Skoliose, weil die Eltern früher nicht wussten, wie wichtig eine passende und hochwertige Matratze für ihr Kind ist. Dabei müssen hochwertige und gesunde Matratzen noch nicht einmal teurer sein, als Matratzenmodelle, die nicht so gut geeignet sind.

Verschaffe Dir einen Überblick

Du solltest daher nicht irgendeine Matratze für Dein Baby kaufen, sondern Dir vor dem Kauf einen umfassenden Überblick verschaffen. Erst, wenn Du Dich ausführlich und umfangreich informiert hast, solltest Du eine Kaufentscheidung treffen. Alle Matratzenmodelle, die im Handel erhältlich sind, werden in den gängigen Standardmassen angeboten. Möchtest Du ein Babybett oder eine Babywiege mit einer passenden, neuen Matratze bestücken, die nicht in den gängigen Normmassen gefertigt wurden, finden sich ebenfalls Möglichkeiten. Gerade bei historischen Kinderbetten und Babywiegen wurden zumeist keine Normmasse berücksichtigt, weil es diese häufig noch gar nicht gab. Die meisten Hersteller von hochwertigen Babymatratzen sind in der Lage, für Dich eine Sonderanfertigung zu produzieren. Solltest Du dieses Angebot auf den ersten Blick nicht finden, lohnt es sich trotzdem in jedem Fall, den ausgewählten Hersteller auf das Problem anzusprechen. Die Frage nach Sondermassen ist nicht selten.

Bei jeder Entscheidung ein gutes Gefühl

Wichtig ist, dass Du selber bei jeder Kaufentscheidung für die Einrichtung vom Kinderzimmer ein gutes Bauchgefühl hast. Verlasse Dich bei der Auswahl auf alle Sinne. Rieche an den Produkten, ob Du irgendeinen Geruch wahrnimmst, der Dir komisch vorkommt. Taste die Stoffe und die Konsistenz von Matratzen und Bettwaren mit den Händen ab. Mütter haben ihren eigenen Instinkt, der nur selten trügt, wenn Du weisst, worauf Du beim Kauf achten musst.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GESUNDESKIND.CH
Alternativmedizin und Hausmittel
FB gesundeskindGoogle gesundeskindTwitter gesundeskindRSS gesundeskindMail gesundeskind